NachRussland.de
Auto - Bus - Fliegen - Schiff - Bahn - Rezensionen - Reiseservice - Russland-DVDs - Links - Forum - Einreise - zu Gast - Bücher - Newsletter
Unterkategorie: Einreise&Einfuhr >>> Visum - weitere Unterkategorien: Zoll - Transit - Visa-FAQ

Russland auf eigene Faust - hier klicken
Einreise & Einfuhr
Unterkategorie: Visum
weitere Unterkategorien: Zoll - Transit - Visa-FAQ


Russland ohne Visum
Das geht nur für Angehörige bestimmter Staaten und bis zu 3tägige Kurzaufenthalte, z.B. Stop Over beim Transit. Mehr Infos dazu bietet der folgende Film von russland.TV:


Sind Sie eingeladen ?
Russland ist - außer bei den o.g. Kurzaufenthalten, leider kein Land, wo man einfach seinen Reisepass einpacken und drauf los fahren kann. Man benötigt zur Reise ein Visum und das ist nicht nur Formsache, wie bei vielen anderen Staaten. Übrigens aber auch nicht für nach-Deutschland-reisewillige Russen, die haben es nicht leichter.

Es gibt Geschäftsvisa, Besuchsvisa und Touristenvisa (daneben noch ein paar Sonderformen, die für Urlauber nicht so interessant sind). Umfassende Details hierzu findet man auf den Homepages der Konsulate, die auf der Behörden-Linkseite genannt sind. Eine Liste der häufigsten Fragen zu Visa mit fachkundigen Antworten findet sich auch hier, bei weitergehenden Fragen empfiehlt sich das Posting in unserem vielbesuchtn Forum.

Ein wichtige Sache, die man für ein Visum meist benötigt, ist eine schriftliche Einladung und auch nicht irgend eine, sondern eine amtlich anerkannte. Für ein (einladungspflichtfreies) Touristenvisum muss man seine Unterkunft über einen anerkannten Reiseveranstalter im voraus buchen, was die Bewegungsfreiheit am Zielort natürlich einschränkt und auch teurer ist, als die Vor-Ort-Buchung für Inhaber anderer Visaarten.

Wer niemanden hat, der ihn oder sie einläd, nicht vezagen. Man kann auch Einladungen erwerben. Mehr dazu auf den Seiten spezialisierter Reiseveranstalter (siehe Russlandreisen-Linkseite). Weitere wichtige Unterlagen sind eine in Russland anerkannte Reise-Krankenversicherung, das offizielle und auch online erhältliche Visums-Antragsformular, ein Foto und o.g. Reisepass - Personalausweis reicht nicht. Transitländer und ihre Visumbestimmungen sollte man bei der Einreise mit dem Auto oder Zug nicht vergessen, bei Autoreisen braucht man auch einen Internationalen Führerschein oder eine russische Übersetzung des deutschen, wobei wir die internationale Variante empfehlen, die dort bekannter und billiger ist.

Visum Russland ab 2001 Visum Wei├črussland

selber beschaffen oder beschaffen lassen ?
Wegen der umfangreichen und komplizierten Formalitäten rentiert sich die ┬┤Selbstbeschaffung┬┤ von Visa für unerfahrene Russlandreisende nicht. Man sollte hier den Service spezialisierter Reiseveranstalter in Anspruch nehmen - egal mit welchem Visum man nach Russland will. Eine eigene Beschaffung könnte sich nur für Leute rentieren, die direkt am Ort des Russischen Konsulats (München, Hamburg, Bonn, Berlin, Wien, Bern, Genf) wohnen, Zeit haben und keinen Behördenärger scheuen (wer über deutsche Behörden schimpft, war noch nie auf einer russischen). Der Visaservice entsprechender Anbieter ist meist günstig, das Beschaffen einer Einladung übrigens weniger. Auch ändern sich von Jahr zu Jahr Vorschriften und selbst wenn man schon fünf mal dort war - beim sechsten mal ist wieder was anders.

Eine Einladung für ein Visum lässt sich übrigens umsonst beschaffen, wenn man Geschäftskontakte zu einer Firma hat, die eine Tochter in Russland besitzt, die wiederum eine solche Einladung selber ausstellen kann. Ein solcher Service für Partner/Kunden hat uns bekannten Russlandreisenden keinen Cent gekostet, auch wenn sie zum puren Urlaub nach Russland gejettet sind. Wer jetzt denkt, wie soll das mich als Privatmann ohne internationale Geschäftskontakte betreffen überlege mal, ob er nicht vielleicht ein Konto bei einer Bank hat, die ebenso in Russland aktiv ist und frage in diesem Fall dort mal recht freundlich.


Ein Traum vieler Russlandreisender: Die Forderung nach visumfreiem Reiseverkehr (Hintergrundbericht)

Seit Februar 2002 gibt es jedoch ein unkompliziertes Kurzreise-Visum, das man direkt an der Grenze bekommt und maximal drei Tage gilt. Neuigkeiten hierzu über unseren Newsletter oder hier unter den Visainfos. Im November 2010 wurden die Visumbestimmungen an die der EU für Russen angeglichen und damit verschärft. Das betrifft jedoch nur die Vorlage zusätzlicher Unterlagen.

Zuständig für die Visumserteilung sind die Generalkonsulate, die sämtlichst auf unserer Linkseite aufgeführt sind.

Lenin-Statue in Orenburg
St. Petersburg
St.Petersburg
Kathedrale in Orenburg
Lenin-Statue in Orenburg
St. Petersburg
St.Petersburg
Kathedrale in Orenburg
Lenin-Statue in Orenburg

Auto - Bus - Fliegen - Schiff - Bahn - Rezensionen - Reiseservice - Russland-DVDs - Links - Forum - Einreise - zu Gast - Bücher - Newsletter
Unterkategorie: Einreise&Einfuhr >>> Visum - weitere Unterkategorien: Zoll - Transit - Visa-FAQ