NachRussland.de
Auto - Bus - Fliegen - Schiff - Bahn - Rezensionen - Reiseservice - Russland-DVDs - Links - Forum - Einreise - zu Gast - Bücher - Newsletter
Unterkategorie: Rezensionen >>> Russisch Blond

Rezensionen und Testberichte
Besprechungen von Russland-Reisebüchern - Russlandbüchern - Reisebüchern - Russland-DVDs

Russisch Blond

Rezension von: Roland Bathon
Mit "Russisch Blond" ist aktuell ein Roman auf dem deutschsprachigen Buchmarkt erschienen, der sich ganz um das Schicksal einer Moskauer "golddiggery" dreht. So heißen in einschlägigen Kreisen junge attraktive Frauen, die auf der Jagd nach russischen Milliardären für ein luxuriöses Eheleben sind.

Rita, die sehr attraktive Heldin des Geschehens, ist verzweifelt. Jung hatte sie einen Oligarchen geehelicht, der sie jedoch wenige Jahre später wiederum mit einer jüngeren Frau betrog und schließlich abservierte. Sie befindet sich im Schwebezustand zwischen überresten des Luxus und dem drohenden Absturz in die Armut. Sie beschließt aktiv zu werden und sich niemand weniger als den reichsten noch unverheirateten Mann Russlands zu schnappen. Dieser gilt gesellschaftlich als Aussteiger und so macht sich Rita auf zum Kennenlernen an dessen alternativ angehauchten Dauer-Urlaubsort. Dort entdeckt sie nun leider mehrere mögliche Kandidaten, die der besagte Mann sein könnten, da er nicht seinen wahren Namen benutzt. Zeitgleich entdeckt sie in der Einfachheit des Domizils, dass sowohl sie nicht so skrupel- und gefühllos sein kann, wie sie von sich dachte, als auch, dass ihre Zielgruppe Schattenseiten und eigene Pläne besitzen.

Wirkt die Handlung des Buchs am Anfang noch harmlos, gewinnt sie schnell durch immer wieder auftretende überraschende, aber doch logische Wendungen immer mehr an Tiefgang und Fahrt. Prägend wird der Gegensatz aus der oberflächlichen Leichtigkeit eines Langzeiturlaubs, der die Rahmenhandlung bildet und den inneren Verwicklungen der Akteure, die immer mysteriöser erscheinen.

Die auftretenden Charaktere sind einfühlsam geschildert und so fesselt das Buch auch Leser, die sonst nicht zu romantischen Verwicklungen aus der Welt der Reichen und Schönen neigen. Die am Anfang in ihrer Verzweiflung recht gewissenlos erscheinende Rita entwickelt sich im Laufe des Geschehens entscheidend weiter, bleibt sich aber im Grunde treu, so dass der gesamte Prozess sehr glaubwürdig und nachvollziehbar abläuft. Dennoch gibt es keine moralischen Zeigefinger und das Buch bleibt über seine gesamte Länge auch einfach nur unterhaltsam und amüsant. Gerade der Schluss birgt einige große überraschungen, die dennoch die Logik des vorherigen Geschehens nicht zerstören.

Mit "Russisch Blond" hat die Autorin Mascha Pawlowitsch einen sehr schönen Roman geschaffen und es wundert nicht, dass dieser nun seinen schwierigen Weg aus Russland auf den mitteleuropäischen Buchmarkt findet. Das in Deutschland beliebte Thema "Russische Superreiche&auot; verhilft in diesem Fall einmal ausnahmsweise einer hochwertigen Geschichte zum internationalen Durchbruch. Nun fehlt eigentlich nur noch eine gut gemachte Verfilmung.

Das Testobjekt
hier kaufen bei

hier klicken
Daten zum Buch: Mascha Pawlowitsch – Russisch Blond, ISBN 978-3426639931, Knaur-Verlag München 2009

mehr Russlandbücher auf unserer Buchseite und unter www.buecher.nachrussland.de

Buchtipps und Kaufmöglichkeiten hier, Rezensions-Hauptseite hier.

St. Petersburg
St.Petersburg
Kathedrale in Orenburg
Lenin-Statue in Orenburg
St. Petersburg
St.Petersburg
Kathedrale in Orenburg
Lenin-Statue in Orenburg

Auto - Bus - Fliegen - Schiff - Bahn - Rezensionen - Reiseservice - Russland-DVDs - Links - Forum - Einreise - zu Gast - Bücher - Newsletter
Unterkategorie: Rezensionen >>> Russisch Blond

Wodka DE TT -  alles über russischen Wodka
Nach Russland-Reihe -  hier klicken