NachRussland.de
Auto - Bus - Fliegen - Schiff - Bahn - Rezensionen - Reiseservice - Russland-DVDs - Links - Forum - Einreise - zu Gast - Bücher - Newsletter
Unterkategorie: Rezensionen >>> Drachenpfade

Rezensionen und Testberichte
Besprechungen von Russland-Reisebüchern - Russlandbüchern - Reisebüchern - Russland-DVDs

Drachenpfade

Rezension von: Roland Bathon
Der Moskauer Autor Sergej Lukianenko ist in Mitteleuropa vor allem durch seine Wächter-Reihe bekannt, deren Verfilmung der grö├čte Erfolg des nachsowjetischen Kinos in Russland wurde. Durch den ausgelösten Hype erscheinen seitdem auch andere Werke des Schriftstellers auf dem deutschsprachigen Buchmarkt, wie aktuell sein klassischer Fantasyroman "Drachenpfade", den er gemeinsam mit dem Exilrussen Nick Perumov geschrieben hat.

Als im Leben des Moskauers Viktor alles anfängt schief zu gehen, nimmt ihn die halbwüchsige Tel mit in eine völlig fremde Welt. Dort bemerkt er schnell, dass seine Reise kein zufälliger Besuchstrip ist und er in dieser Welt eine geheimnisvolle, elementare Rolle spielen wird. Eine Rolle, die eng verknüpft ist mit der in Kürze erwarteten Ankunft eines Drachen und ihn in Konflikt mit nahezu allen mächtigen Bündnissen dieser Welt bringen wird. Auch Tel entpuppt sich schon bald als etwas völlig anderes, als eine harmlose Teenagerin auf Weltenreise.

Der Plot des Werkes ist flüssig und spannend erzählt, die Charaktere sind tiefgründig und glaubwürdig. Die Handlung bietet immer wieder überraschende Wendungen und fesselt bis zur letzten Seite. Die Welt des Autorenduos enthält zwar einige Elemente, die auch in den Romanen der bei High Fantasy beherrschenden US-Konkurrenz vorkommen, wie die unvermeidlichen Drachen, Elfen und Elementarmagie. Sie hat aber dennoch einen eigenständigen Charakter. Dieser lebt zum einen von geschickt einbezogenen technischen Errungenschaften in die Fantasy-Welt (elektrischer Strom und Dampfzüge sind vorhanden, interessanterweise als reine Domäne der zwergenähnlichen Gnome) zum anderen auch von spezifisch russisch-mythologischen Einflüssen. Dennoch ist der Charakter der Welt nicht osteuropäisch, sondern bewahrt seine Fremdartigkeit besser, als mancher der auf keltische Motiven beruhenden Weltentwürfe von angloamerikanischen Werken. An Russland direkt erinnern höchstens die häufig vorkommenden langen Zugfahrten mit betont förmlich auftretendem, aber hyperkorrektem Personal (wenn es sich auch im Roman im Gegensatz zur russischen Eisenbahn nicht um Menschen, sondern um Gnome handelt).

Interessant macht das Buch von Lukianenko und Perumov auch die bis zum Schluss unklare Verteilung von Gut und Böse. Alle am Konflikt um Viktor und die Drachenankunft Beteiligten haben ihre guten Beweggründe, sich auf die eine oder andere Seite zu schlagen. Alle Protagonisten besitzen ihre Licht- und Schattenseiten, ihre guten und schlechten Eigenschaften, wodurch sie lebendiger wirken, als die Handlungsträger in epischeren Werken. Selbst bei der Hauptfigur Viktor ist es lange Zeit unklar, welche Rolle er genau spielt und ob er am Ende der über 600 Seiten ein überzeugter Retter des Guten oder unfreiwilliger Helfer des Bösen sein wird. Geheimnisvoll und interessant sind weiter die beiden weiblichen Hauptfiguren Tel und Loj, letztere das "männermordende" Oberhaupt des sogenannten Katzenclans, das mehr als ein Wesensmerkmal der Stubentiger trägt.

Zusammengefasst ist "Drachenpfade" ein Buch, das den Kauf lohnt und für den einen oder anderen Fantasy-Fan wohl ein gutes Weihnachtsgeschenk abgeben dürfte. Ein positiver Nebenaspekt: Im Gegensatz zu vielen anderen Romanen bildet er nicht den Auftakt zu einem erneuten Drei- oder Fünfteiler mit nachfolgendem Kaufzwang, sondern besitzt eine in sich geschlossene Handlung. Den aktuellen Erfolgsschreibern der internationalen High Fantasy wie Tad Williams steht er von Spannung oder Anspruch in nichts nach.

Das Testobjekt
hier kaufen bei

hier klicken
Daten zum Buch: Sergej Lukianenko/Nick Perumov: Drachenpfade, ISBN 978-3453266414, Heyne-Verlag München, 2009

mehr Russlandbücher auf unserer Buchseite und unter www.buecher.nachrussland.de

Buchtipps und Kaufmöglichkeiten hier, Rezensions-Hauptseite hier.

St. Petersburg
St.Petersburg
Kathedrale in Orenburg
Lenin-Statue in Orenburg
St. Petersburg
St.Petersburg
Kathedrale in Orenburg
Lenin-Statue in Orenburg

Auto - Bus - Fliegen - Schiff - Bahn - Rezensionen - Reiseservice - Russland-DVDs - Links - Forum - Einreise - zu Gast - Bücher - Newsletter
Unterkategorie: Rezensionen >>> Drachenpfade

Wodka DE TT -  alles über russischen Wodka
Nach Russland-Reihe -  hier klicken