NachRussland.de
Auto - Bus - Fliegen - Schiff - Bahn - Rezensionen - Reiseservice - Russland-DVDs - Links - Forum - Einreise - zu Gast - Bücher - Newsletter
Unterkategorie: Fliegen >>> in Russland - weitere: Flugpläne - nach Russland - Weltraum

Flugreisen nach und in Russland
Unterkategorie: Fliegen in Russland
weitere: Flugpläne - Fliegen nach Russland - Weltraumtourismus

Fliegen innerhalb Russlands
Spätestens hier muss auch der ansonsten nur-Westgesellschaften-Flieger auf einheimische Fluglinien wechseln - wobei ein Flug mit Westairline nach Moskau und von dort weiter mit Aeroflot oder anderen Gesellschaften einen Komplett-Aeroflot-Flug im Preis wesentlich übertrifft.

Die Aeroflot verwendet auf Inlandsflügen oft ähnliche Flugzeugtypen, wie die kleineren Gesellschaften - Tupolev und Iljuschin - allerdings oft auch neuerer Bauart und ohne den oben beschriebenen ´Charme´ - eher mit westlich-gehobenem Ambiente. Das ist jedoch nicht immer so, v.a. nicht bei Flügen zu kleineren russischen Flughäfen, die manchmal mehr mit größeren Flugplätzen gleichsetzbar sind.

Von und nach Moskau (mit seinen zahlreichen Flughäfen, Links zu allen mit englischsprachiger Homepage auf der Linkseite Russlandreisen) gibt es eine riesige Auswahl von Flügen - wobei die Nicht-Aeroflot-Flüge innerhalb Russlands nicht so einfach bei jedem deutschen Reisebüro zu bekommen sind.

Erhältlich sind sie außer in Russland noch über osteuropäische Reisespezialisten, von denen ebenfalls auf der Linkseite Russlandreisen einige aufgeführt sind.

Es gibt einen waren Wust von russischen Fluggesellschaften, jeder kleine Airport hat seine eigene (und die, die etwa größer sind, beherbergen gleich mehrere). Die etwas größeren mit einer auch englischsprachigen Homepage sind in unserem Linkverzeichnis Russlandreisen gelistet.

Links: Konzerte auf dem Linienflug - die besondere Attraktion auf innerrussischen Linien von Avia Nova

Flughafentransfair in Metropolen
Moskau hat drei große Flughäfen: Domodedowo, Scheremetjewo und Wnukowo. Alle übrigen Metropolen Russlands haben nur einen, so dass sie in diesem Abschnitt kein Thema sind. Allerdings gibt es in einigen Städten immer noch die Situation, dass nationaler und internationaler Terminal weit auseinander liegen, z.T. nicht fußläufig mit Gepäck erreichbar. In Moskau ist Domodedowo aktueller Marktführer, Scheremetjewo so etwas wie der Traditionsflughafen noch aus der Sowjetzeit und Wnukowo der ewige Dritte. Die beiden ersteren sind mittlerweile sehr modern ausgebaut. Bei Scheremetjewo ist dieser Ausbau noch sehr frisch, so dass man in den meisten Reiseführern überholte Infos liest.

So ist die Zeit der getrennten Terminals von Scheremetjewo I/II, zwischen denen man Bus fahren muss, zwischenzeitlich Geschichte. Das neue System arbeteitet mit den Terminals A, B, C, D, E und F. C-F sind direkt aneinander gebaut, befinden sich unweit des speziellen Airport-Bahnhofs und fast alle Flüge gehen nun von diesem Komplex ab. So ist auch Scheremetjewo in das Zeitalter des automatischen Gepäcktransports bei Transitflügen gewechselt. Der spezielle Airportzug bindet den Flughafen direkt an das Metrosystem.

Der Wechsel kam fast zu spät, denn Domodedowo war zu dieser Zeit schon seit Jahren auf westlichem Standard ausgebaut und hatte zahlreiche westliche Fluglinien abgeworben. Kompliziert ist nun nur noch der Flughafentransfer zwischen den drei Flughäfen, der jedoch bei Transitflügen der großen Gesellschaften ausgeschlossen ist. Man sollte ihn auch vermeiden, denn die drei Flughäfen liegen sehr weit auseinander und außerhalb der Stadt. Vorsichtig sollte man insbesondere mit dem Taxi sein, und sich bei seiner Fluggesellschaft Rat holen, um nicht abgezockt zu werden, v.a. wenn man kein akzentfreies Russisch spricht. Selbst erfahrerene Russlandreisende wurden hier schon mächtig abgezockt (90 Euro für 5 km sind von Reportern der Moskauer Deutschen Zeitung verbürgt). In Moskau setzt man bei Flughafenwechsel am besten ohnehin auf die Schiene und Metro, denn die Straßen sind dauerhaft verstopft, außer vielleicht am Sonntag.

In St. Petersburg befinden sich nationaler und internationaler Flughafen wesentlich weiter voneinander entfernt, als man das von westlichen Flughäfen gewohnt ist - rund um das riesige Rollfeld ist es eine zu Fuß praktisch nicht bewältigbare Transfaireise vom nationalen zum internationalen Flughafen. Die Petersburger Fluggesellschaft Pulkovo bietet ebenfalls Transfairleistungen an, so für Pulkovo-Umsteiger einen Pendelbus zwischen den Airports, einen kostenlosen Hotelaufenthalt bei längerem Aufenthalt zum Umsteigen mit ebenfalls kostenlosem Transfair. Wartezeiten auf den Gratis-Bus von etwa 30 Minuten sind jedoch nicht ausgeschlossen. Sogenannte ´Transfair-Agenten´, die einem beim Umsteigen unterstützen, findet man im ersten Stock des nationalen Flughafens und in der letzten Halle vor dem Ankunftsterminal international.

Info-Video zur Ankunft und zum Transfer im Flughafen Sankt-Petersburg-Pulkowo:

Flughäfen in Russland
Wikipedia-Schnellinks zu Informationen im unabhängigen Onlinelexikon
Stadt Flughafen Stadt Flughafen
Sankt Petersburg Pulkowo hier klicken Moskau Domodedowo hier klicken
Moskau Scheremetjewo hier klicken Moskau Wnukowo hier klicken
Jekaterinburg Kolzowo hier klicken Moskau Bykowo hier klicken

Fliegen mit Kleinkindern
Die quasi verordnete und in jedem Säuglingsbuch erwähnte Regelung, dass Passagiere mit Babys zuerst einsteigen dürfen, ist uns bei innerrussischen Flügen noch nicht vorgekommen.

Allerdings trifft man bei vielen Russen auf eine natürliche und unverordnete Freundlichkeit, wenn man am Flughafen oder im Flugzeug mit kleinen Kindern unterwegs ist und wird auch so von sich aus vorgelassen oder die Kinder sogar mit unterhalten oder beschäftigt - viel häufiger als im Westen.

Russische Provinzflughäfen
An Flughäfen abseits von Moskau und Sankt Petersburg sollte man als russlandunerfahrener Reisender keine übertriebenen Erwartungen haben. In mancher Stadt - bis zur Millionenmetropole - ist der Bahnhof größer und moderner ausgebaut, als der Flughafen. Man sollte hierbei jedoch nicht vergessen, dass trotz der riesigen Strecken innerhalb Russlands angesichts des schmalen Geldbeutels eines Durchschnittsrussen noch immer Bahnen und Busse die beherrschenden Beförderungsmittel sind.

Fliegen mit Kampfjets
Da Russland zumindest beim Extremtourismus viel mehr das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist, als jedes andere, gibt es eine Reihe von Reisemöglichkeiten, die nur in Russland angeboten werden. So z.B. das selber fliegen eines Kampfjets, wobei man noch die Auswahl zwischen zahlreichen Typen (MiG-21, MiG25, MiG-29, SU-30) hat.

Die Flüge finden über der Region Moskau statt. Man befindet sich im Jet zu zweit in Begleitung eines Testpiloten, der für einen startet, landet und ein paar Kapriolen macht. Man selbst darf dann auch mal ans Steuer. In der Linkabteilung gibt´s Reiseanbieter dazu, ein paar gratis Webclips zu MiG-Flügen bietet ein Reiseveranstalter hier.

Catering
Dom zu Königsberg/Kaliningrad

Kathedrale in Orenburg
Catering
Dom zu Königsberg/Kaliningrad

Kathedrale in Orenburg
Catering
Dom zu Königsberg/Kaliningrad

Kathedrale in Orenburg
Catering
Dom zu Königsberg/Kaliningrad

Kathedrale in Orenburg
Catering
Dom zu Königsberg/Kaliningrad

Kathedrale in Orenburg


Auto - Bus - Fliegen - Schiff - Bahn - Rezensionen - Reiseservice - Russland-DVDs - Links - Forum - Einreise - zu Gast - Bücher - Newsletter
Unterkategorie: Fliegen >>> in Russland - weitere: Flugpläne - nach Russland - Weltraum

airberlin.com - Your Airline.
Russland auf eigene Faust - hier klicken
AutoScout24 - Europas großer Automarkt
Austrian Airlines